Wie ein GoTV-Spot entsteht

Unser Kollege Daniel auf dem Weg zur Arbeit. Die Kamera ist immer dabei. Foto © Allianz


5. September 2014 / geposted in Karriere / 0 Kommentare / von Daniela Scheuchenpflug
  • Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte klicken Sie auf diesen Banner um Cookies zu akzeptieren und fortzufahren.

Endlich ist er da – unser neuer Spot auf GoTV. Er zeigt, was Allianz Beraterinnen und Berater an ihrem Job so lieben. Ein Videospot soll kurz und aussagekräftig sein – maximal eine Minute. Welche schweißtreibende Arbeit hinter dieser einen Minute steckt, das möchte ich in diesem Blogbeitrag erzählen.

Aller Anfang ist einfach … oder doch nicht?

Mit dem Beruf der Kundenberaterin bzw. des Kundenberaters sind immer noch negative Assoziationen verbunden. Dabei sieht die Realität ganz anders aus. „Menschen zu beraten ist der lässigste Job, den es gibt!“, meint ein erfahrener Vertriebsmitarbeiter der Allianz. Und genau dieses Gefühl darzustellen, ist die große Herausforderung in einem Video, das nicht länger als 60 Sekunden dauern darf. In einem Brainstorming definierten wir unsere Kernaussagen und wie wir diese im Video darstellen wollen. Natürlich war hier das Produktionsteam von GoTV eine große Hilfe – durch ihre Erfahrungen konnten sie uns guten Input liefern.

Manuels erstes Briefing vor dem Dreh. Foto © Allianz

Danach lief die Auswahl der Personen, die gezeigt werden sollen. Wir verzichten auf Castings oder ähnliches und verlassen uns vielmehr auf die Empfehlung der Führungskräfte vor Ort, die sogenannten GebietsleiterInnen. Die Wahl fiel auf Dijana aus Wien, Manuel aus Oberösterreich, Daniel aus der Steiermark und Tibor aus Niederösterreich. Die Testimonials wurden auf den Videodreh vorbereitet, die Gegebenheiten vor Ort geprüft und der Tagesablauf besprochen.

Auf, auf in die Bundesländer.

Und dann ging’s endlich los in die Bundesländer. Elisabeth Brodnik, unsere Recruiterin für den Außendienst, zwei Kameramänner von GoTV und ich machten uns auf die Reise und drehten vor Ort in den Kundencentern, beim Kunden und an vielen anderen Locations. Wir starteten ganz zeitig in der Früh, um den Tag voll ausnützen zu können. Im Kundencenter drehten wir das Interview und die Szenen mit den Kolleginnen und Kollegen, die uns neugierig über die Schulter schauten. Danach ging es weiter zu ihren Kundinnen und Kunden, mit denen wir ein Beratungsgespräch nachstellten. Dafür ein großes Dankeschön an alle, die sich auch vor die Kamera wagten. Das beweist, dass sie großes Vertrauen in unsere Arbeit haben. Wie gut unsere Testimonials Arbeit und Privatleben unter einen Hut bringen, zeigten wir anhand ihrer Hobbys und ihres aktiven Familienlebens. Es war wirklich schön, in ihre Welt eintauchen zu dürfen.

Auch die Hobbys unserer Kollegen spielen im Spot eine große Rolle. Foto © Allianz

Für alle war es das erste Mal vor der Kamera, und wer schon einmal eine Linse auf sich gerichtet sah, der kennt das Gefühl, wenn der Puls steigt und man dann doch nervös wird. Natürlich auch eine ungewohnte Situation für unsere Testimonials – sie haben es ausgezeichnet gemeistert. Selbstverständlich kam es zu einigen Hoppalas, die wir in einem Making-of-Video zusammengefasst haben. Wie ihr im Spot sehen könnt, hatten wir wirklich eine Menge Spaß. Manche Beiträge mussten öfters wiederholt werden, andere hatten wir gleich beim ersten Mal im Kasten. Wir haben so einiges erlebt und auch viel gelacht. Vor Ort hat wirklich alles reibungslos funktioniert, sogar das Wetter hat mitgespielt – der größte Unsicherheitsfaktor, den man nicht beeinflussen kann!

IMG_7175

Das erste Mal vor der Kamera: unsere Kollegin Dijana © Allianz

Alles im Kasten.

Nach vier Tagen, ca. 1000 km durch Österreich und geschätzten 20 Litern Kaffee hatten wir alles im Kasten und konnten kurz verschnaufen. Für GoTV fing die Arbeit aber erst so richtig an. Viele Stunden Drehmaterial mussten zu einer kurzweiligen Minute zusammengeschnitten werden. Das Team gab so richtig Gas, und bereits nach drei Tagen bekamen wir die ersten Filme zur internen Abstimmung. Nach einer Besichtigungsschleife durch Unternehmenskommunikation, Vertrieb und Human Resources wurden noch kleine Änderungen eingebaut, und auch die Grafik warf noch einen letzten kritischen Blick auf das Gesamterscheinungsbild – und das alles innerhalb von zwei Wochen. Wie bei allen Videoproduktionen wurde die Zeit knapp, je näher der Veröffentlichungstermin rückte.

IMG_7108

Man hat das Gefühl, man ist bei einer Pressekonferenz. Foto © Allianz

Wir waren natürlich mächtig stolz, dass wir das alles innerhalb der angestrebten Zeit schafften und die Videos auf GoTV bestaunen konnten. Auch unsere Testimonials waren sehr zufrieden und glücklich mit dem Ergebnis. Nachdem die Videoserie so erfolgreich war, haben wir mittlerweile weitere Spots auch im Westen des Landes gedreht – noch mehr Kilometer, noch mehr Tage, noch mehr Kaffee. Doch auch hier hat sich der Einsatz definitiv gelohnt! Die neuen Videos findest du auch hier.

Karriere als Kundenberaterin und Kundenberater.

Jeder unserer Testimonials hat seine eigenen Gründe, warum er sich genau in diesem Job besonders wohl fühlt oder gar seine Berufung gefunden hat. Ob es die eigene Zeitgestaltung, das hohe Maß an Eigenverantwortung oder die Arbeit mit Menschen ist – eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind sich der Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen bewusst und wollen diese bestmöglich gegen Risiken absichern. Wenn du dir diese Verantwortung ebenfalls zutraust und in deinem Heimatort als KundenberaterIn Fuß fassen möchtest, dann wirf einen Blick auf unsere offenen Stellen. Sollten noch Fragen offen sein, kannst du dich gerne an mich oder meine Kollegin Elisabeth Brodnik wenden! Vielleicht sehen wir dann bald dich in einem unserer Testimonial-Videos!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.