Allianz Junior Music Camp 2015 in Wien

Talentierte Pianistinnen und Pianisten: die zehn Gewinnerkinder mit Lang Lang, Allianz Vertriebsvorstand Werner Müller (links), Lukas Leszek Barwinski von der Lang Lang Foundation und die beiden Klavierlehrer. © Allianz


26. November 2015 / geposted in Allianz Welt / 0 Kommentare / von Lisa Wissenwasser
  • Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte klicken Sie auf diesen Banner um Cookies zu akzeptieren und fortzufahren.

Unter tosendem Applaus – aber in ungewohnter Rolle – betritt Starpianist Lang Lang die Bühne im traditionsreichen Wiener Musikverein: Denn nicht er steht an diesem Nachmittag im Mittelpunkt, sondern die zehn Gewinnerkinder des Allianz Junior Music Camp 2015. Für sie erfüllte sich ein Traum: Sie wurden aus über 300 Bewerbern ausgewählt und im Rahmen der Meisterklasse vom Ausnahmekünstler persönlich unterrichtet – und das vor über 500 Besucherinnen und Besuchern im Brahmssaal. Aber alles der Reihe nach …

Wie alles begann …

Nach München im Jahr 2013 und Barcelona vergangenes Jahr fand das Allianz Junior Music Camp – ein einwöchiges, von der Lang Lang International Music Foundation entwickeltes Förderprogramm – heuer vom 18. bis 24. November in Wien statt. Bereits im Sommer konnten sich junge und talentierte Nachwuchspianistinnen und –pianisten für das Camp bewerben. Eine hochkarätige Jury (bestehend aus Lang Lang, Vertretern der Foundation und professionellen Klavierlehrern) wählte dann aus den über 300 Bewerbungen aus: Die Entscheidung fiel auf insgesamt zehn Kinder aus der ganzen Welt – von China über Tschechien und Polen, Italien und Spanien bis England und den USA. Auch zwei österreichische Jung-Virtuosen haben sich dieses Jahr qualifiziert.

Collage Gewinnerkinder

Die zehn Gewinnerkinder des diesjährigen Allianz Junior Music Camp: Jane Leung (12, China), Jakob Kropfitsch (10, Österreich), Elizabeth Williams (11, USA), Joshua Mhoon (12, USA), Gabriel Meloni (14, Österreich), Arturo Abellán (13, Spanien), Julia Leniart (12, Polen), Harvey Lin (12, Großbritannien), Jan Čmejla (12, Tschechien) und Valentina Kaufmann (13, Italien) © Allianz

Spaß muss sein!

Auf dem Programm des Allianz Junior Music Camps standen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tägliche Proben mit Professoren der „Hochschule für Musik und Theater München“ sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten: Unter anderem besuchten sie einen Wiener Christkindlmarkt und auch das Schloss Schönbrunn. Ein gemeinsamer Kochabend in der Allianz Generaldirektion in Wien mit Wiener Schnitzel und Apfelstrudel musste natürlich auch sein.

ajmc_collage_blog_2015-11_freizeit

Freizeitspaß auf Wienerisch © Allianz

Höhepunkt: Meisterklasse mit Lang Lang

Doch der absolute Höhepunkt war die zweistündige Meisterklasse mit Lang Lang am vergangenen Samstag im Wiener Musikverein. Von Brahms über Mozart, Chopin und Debussy – jedes Kind präsentierte ein Solo-Stück auf dem Piano und wurde dann von Lang Lang persönlich unterrichtet. Wer kann das schon von sich behaupten? Als krönenden Abschluss spielten die Jung-Virtuosen gemeinsam mit dem Ausnahmekünstler noch mehrhändig zwei Stücke: den Slawischen Tanz Op. 46 Nr. 8 in g-Moll von Dvořák und den Ungarischen Tanz Nr. 1 in g-Moll von Brahms. „Das Niveau der zehn Pianisten war beeindruckend. Mit jungen Menschen zu arbeiten und die gemeinsame Leidenschaft für die Musik zu teilen, gehört zu meinen schönsten und wichtigsten Aufgaben“, sagte Lang Lang nach der Meisterklasse.

ajmc_collage_blog_2015-11_meisterklasse

Ein Star zum Anfassen: Lang Lang während der Meisterklasse im Wiener Musikverein. © Allianz

Weitere Informationen zum Allianz Junior Music Camp finden Sie auf unserer Website unter www.allianz.at/music oder auf LLIFM.

 

Unbedingt einschalten! ORF III zeigt am Sonntag, dem 29. November 2015 von 21:15 Uhr bis 22:00 Uhr die Highlights des Allianz Junior Music Camp. Viel Vergnügen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.