Ein „grüner“ Stadtflitzer in blauem Gewand

© Allianz 2014


29. Juli 2014 / geposted in Allianz Lichtblicke / 0 Kommentare / von Markus Hinterberger
  • Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte klicken Sie auf diesen Banner um Cookies zu akzeptieren und fortzufahren.

Auch wenn unser Schriftzug in Blau gehalten ist, so haben wir doch auch ein grünes Herz. Neben hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen ist uns die Umwelt ein weiteres großes Anliegen. Die Sicherung einer klimafreundlichen Zukunft für kommende Generationen liegt uns dabei ganz besonders am Herzen. Dafür engagieren wir uns. Sei es in der Schadenerledigung, in der Entwicklung von neuen Produkten oder im Straßenverkehr. Im Straßenverkehr? Ja, denn genau dort kann sehr viel in Sachen Umwelt getan werden. Und dabei wollen wir helfen.

Eine möglichst emissionsfreie Luft ist uns natürlich lieber als eine mit Schadstoffen gefüllte Atmosphäre. Mit dem Ankauf des BMW i3, der mit einem reinen Elektromotor angetrieben wird, wollen wir ein Zeichen setzen!

BMW i3 – Abgase waren gestern

Mit dem BMW i3 steht unserem Vorstand seit wenigen Wochen ein Elektrofahrzeug der neuesten Generation zur Verfügung, der ein idealer Begleiter für den städtischen Verkehr ist. So kommt man mit einer Ladung Strom rund 100 Kilometer weit, und der innovative eDrive Antrieb ist absolut emissionsfrei. Dieses Auto ist für uns das ideale Fahrzeug.

Egal, ob im Büroalltag oder auf der Straße. Wir versuchen ständig, unseren Energieverbrauch zu reduzieren. Da passt es gut, dass zum Beispiel die Innenraumheizung des grünen Stadtflitzers im Vergleich zu einer elektrischen Heizung bis zu 30 Prozent Strom spart.

Allianz

Unser CEO fährt emissionsfrei © Allianz 2014

 

Auch unser Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfram Littich hat unser erstes im Allianz Design gebrandetes Elektrofahrzeug bereits ausgiebig getestet und zeigt sich angetan: „Das Fahrzeug ist eine gute Alternative für den städtischen Nahverkehr. Gleichzeitig zeigen wir, dass wir auch in Zukunft bereit sind, neue Wege zu gehen.“

Anzahl an E-Autos ist immer noch überschaubar

Trotz aller Bemühungen ist die Anzahl der im Straßenverkehr anzutreffenden Elektrofahrzeuge noch immer überschaubar. Das Lebens- und Wirtschaftsministerium hat vor einiger Zeit im Rahmen der österreichischen Energiestrategie das Ziel ausgegeben, dass im Jahr 2020 auf Österreichs Straßen etwa 250.000 Elektroautos unterwegs sein sollen. Davon sind wir nach wie vor recht weit entfernt. Was schade ist, denn durch die vermehrte Benutzung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen könnten wir alle sehr viel für die Umwelt und unser Klima erreichen. Liegt es am fehlenden Vertrauen dem E-Motor gegenüber, an den relativ hohen Kosten bei der Anschaffung oder an einem zu schlecht ausgeprägten Netzwerk an Ladestationen für den E-Motor? Schwer zu sagen, es bleibt jedenfalls zu hoffen, dass mögliche Barrieren mit der Zeit kleiner werden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.