Auweia – ich hab‘ einen Kfz-Schaden. Na und?


28. Februar 2020 / geposted in Rat & Tat / 0 Kommentare / von Lisa Riemann
  • Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte klicken Sie auf diesen Banner um Cookies zu akzeptieren und fortzufahren.

Ein Blick in den Rückspiegel und in die Seitenspiegel. Radio leiser drehen. Ein letzter Blick durch die Heckscheibe. Schulterblick nicht vergessen. Rückwärtsgang einlegen. Nur nicht das parkende Auto daneben beschädigen. Und zack – jetzt habe ich doch glatt die Parkhaussäule übersehen. Ärgerlich, wie schnell Schäden am Fahrzeug passieren können. Egal, ob beim Einparken, beim Ausparken oder während der Fahrt. Mindestens genauso ärgerlich ist der Schadenprozess danach, oder?

Schaden melden: online oder telefonisch

Ruhe bewahren in einem Schadenfall ist schwierig: „Was soll ich jetzt tun? Wen muss ich kontaktieren? Hoffentlich ist der Schaden nicht zu groß. Wie schnell bekomme ich Hilfe? Wie geht es weiter?“ Eine Situation, die nicht nur unangenehm ist, sondern auch Zeit und Geld kostet. Wie man im Ernstfall richtig handelt und sich weiteren Ärger im Schadenprozess sowie Zeit und Geld spart, weiß zum Glück meine Kfz-Expertin Anna Knopf: „Ist ein Schaden an Ihrem Fahrzeug passiert, ist es wichtig, die Versicherung so schnell wie möglich zu informieren. Bei uns können das unsere Kunden über eine online Schadenstrecke im Kundenportal und die „Meine Allianz“-App sowie auf der Website als auch telefonisch unter 05 9009 9009. Nur so erhalten die Kundinnen und Kunden die beste Betreuung und haben für die Schadenbehebung die Möglichkeit, zwischen mehreren Alternativen zu wählen“.

Der Schlüssel zur richtigen Schadenmeldung?
Ein Anruf unter 05 9009 9009 oder ein paar Klicks!

Schnell, einfach und transparent durch die Schadenabwicklung

Ich wähle also direkt die Telefonnummer 05 9009 9009 der Schaden-Hotline und wenige Sekunden später ertönt auch schon die Stimme, die mir aus meiner misslichen Lage hilft. Die Expertin am anderen Ende der Leitung informiert mich über meine Alternativen der Schadenbehebung.

  • Sofortentschädigung für alle, die selbst oder gar nicht reparieren möchten.
  • Reparatur bei einer Partnerwerkstätte für jede/n, der/die die gesamte Schadenabwicklung aus der Hand geben möchte.

Jede/r bekommt ein passendes Angebot! Das Beste: Man kann bis zu € 150,- Selbstbehalt sparen. Nicht mal eine kaputte Autoscheibe oder ein lästiger Steinschlag kann mich jetzt noch in Unruhe versetzen: CarGlass® als Allianz Partner kommt auf Wunsch sogar direkt zu mir und sorgt dafür, dass ich schnell wieder mobil bin.

Meldung, Bearbeitung, Reparatur, Feedback: Unsere Schadenstrecke ist zum Glück kürzer.

Live dabei: Schadenstatus mitverfolgen und wieder durchstarten

Schaden richtig melden und ein Angebot auswählen? Check! Jetzt beginnt der angenehmere Teil: Ich erhalte einen personalisierten Link am Smartphone – drauf klicken und rund um die Uhr den Schadenstatus beobachten. Also wie eine Paketverfolgung, nur ohne Paket, aber mit einem guten Gefühl zu wissen, wann ich wieder wie gewohnt durchstarten kann. Von der Schadenmeldung über die Bearbeitung des Schadens, bis hin zu Reparatur und anschließendem Feedback zum Prozess – ich hab‘ in nur vier Schritten den Schaden abgewickelt und behalte dabei immer den Überblick. Nur ein Anruf genügt bzw. nur wenige Klicks, um den Stressfaktor gering zu halten.
Mein Tipp: Schnell die Telefonnummer 05 9009 9009 der Schadenhotline speichern, den Rest erledigt die Allianz. Gute Fahrt!

Füße hochlegen und den Schadenstatus immer im Blick behalten.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.