Allianz Lichtblicke im Jahr 2015

© Allianz


23. Dezember 2015 / geposted in / 0 Kommentare / von Markus Hinterberger

Kurz bevor Weihnachtskekse und Christbäume in den Mittelpunkt rücken, wird vielerorts auf die vergangenen zwölf Monate zurückgeblickt und Bilanz gezogen – so auch in der Allianz. Im Rahmen der Allianz Lichtblicke haben viele Menschen, denen es im Alltag aus unterschiedlichsten Gründen nicht so gut geht, Hilfe und Unterstützung erhalten. Einen Auszug davon habe ich zusammengestellt:

Punsch für den guten Zweck und Spende einer Trekking-Tour

Lichtblicke_Allianz_Punschstand

Der Allianz Punschstand erfreut sich auch nach 26 Jahren großer Beliebtheit. © Allianz

Der Allianz Punschstand vor der Generaldirektion in Wien erfreute sich im 26. Jahr seines Bestehens großer Beliebtheit. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bundesländern sowie zahlreiche Agenturpartnerinnen und Agenturpartner beteiligten sich persönlich – entweder hinter dem Tresen oder als spendierfreudige Kundinnen und Kunden –, und das Haus Allianz hat den Reinerlös wie jedes Jahr verdoppelt. Somit konnte heuer am Ende ein Spendenscheck in der Höhe von 63.000 Euro an den Verein e.motion überreicht werden. Das Geld wird für Kinder und Jugendliche verwendet, die mittels dem therapeutischen Reiten eine Verbesserung ihrer aktuellen Situation erfahren sollen.

Darüber hinaus haben die Kolleginnen und Kollegen der Top Versicherungs-Vermittlerservice GmbH – eine Allianz Tochtergesellschaft – gesammelt und eine Spende in der Höhe von 3.800 Euro in Form von Hervis-Gutscheinen an Sophie Fischer und Verena Bittmann (e.motion) überreicht. Damit wird im Sommer 2016 eine mehrtägige Trekking-Tour für Kinder zusammen mit Therapiepferden organisiert.

TVVS_Spendenscheck

Markus Trimmel überreicht stellvertretend für die Top Versicherungs-Vermittlerservice GmbH den Spendenscheck. © Allianz

Allianz hilft Kindern und Jugendlichen auf der Flucht

2015 stand im Zeichen von Menschen, die auf der Flucht sind – Österreich war davon ganz besonders betroffen. Aus diesem Grund unterstützt die Allianz die Flüchtlingshilfe von SOS-Kinderdorf. Dabei steht die Aufnahme und Integration von Kindern und Jugendlichen, die auf der Flucht ohne Eltern in Österreich angekommen sind und in einem der SOS-Kinderdörfer ein neues Zuhause finden sollen, im Mittelpunkt. Viele Allianzer haben dem SOS-Kinderdorf in dieser Notsituation rasch geholfen: Neben Geldspenden waren auch Sachspenden ein wesentlicher Bestandteil der Unterstützung: egal, ob Kleidung, Schuhe oder Hygieneartikel. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, die Allianz Kulturstiftung, die europaweite Bildungs- und Kulturprojekte fördert, zu unterstützen.

Das Allianz Kundenservice hilft

Spendenüberreichung_AKS

Fast 1.500 Euro sind beim AKS-Punschstand zusammengekommen; damit wird eine Therapie für Julia ermöglicht. © Allianz

Kolleginnen und Kollegen im Allianz Kundenservice haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt und an einem Abend im Advent einen Punschstand initiiert. Dabei sind fast 1.500 Euro in die Kasse gekommen, welche der Tochter einer Kollegin für notwendige Therapiemaßnahmen zugute kommen.

Diese Aktion zeigt, wie sehr man innerhalb der Allianz zusammenhält, wenn es um das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen geht, die aufgrund unterschiedlichster Umstände Unterstützung benötigen.

 

Finanzielle Unterstützung für Kinder mit Trisomie 21, Spende für „Mission Hoffnung“

Große Spendenbereitschaft zeigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesdirektion Salzburg. 11.500 Euro kamen dem Zentrum zur Förderung und Begleitung von Kindern mit Trisomie 21 (Down Syndrom) zugute. Den Spendenscheck übergab Landesdirektor Rainer Brandauer persönlich an Bernd Mühlbacher – das Geld fließt in ein neu geschaffenes Förderzentrum, wo Kinder ab dem zweiten Lebensjahr unterstützt werden.

Allianz_Mission Hoffnung

Kärnten hilft – und zwar der „Mission Hoffnung“ in Form eines Spendenschecks. © Allianz

Auch in der Landesdirektion Kärnten wurde eifrig gesammelt – daraus ist ein tolles Geschenk für „Mission Hoffnung“ entstanden. Im Februar konnte Landesleiter Marcus Loitzl der Geschäftsführerin von Mission Hoffnung, Barbara Steinkellner, einen Spendenscheck in der Höhe von 21.000 Euro überreichen. Dank dieser Unterstützung konnten benachteiligte Kinder aus schwierigen Verhältnissen im vergangenen Sommer ihren Urlaub in einem Feriencamp in der Steiermark verbringen.

Allianz unterstützt die WWF Klimakampagne 2015

Von 30. November bis 11. Dezember 2015 fand die UN-Klimakonferenz in Paris statt. Und da Österreich bis dato keine eigenständigen, klaren und verbindlichen Ziele für Energieversorgung und Klimaschutz hat, startete der WWF seine Klimaschutzkampagne 2015. Die Forderung: Eine Senkung des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen sowie die Steigerung der Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien. Als nachhaltiges und langfristig orientiertes Unternehmen engagiert sich die Allianz für Klima und Umwelt und unterstützt die WWF Klimaschutzkampagne 2015.

SOS-Kinderdorf erhält Unterstützung in Oberösterreich, der Steiermark und dem Burgenland

Lichtblicke_LD Steiermark

Kolleginnen und Kollegen der Landesdirektion Steiermark haben heuer kräftig mit angepackt. © Allianz

Seit mittlerweile vier Jahren ist die Landesdirektion Oberösterreich Pate für das Jugendwohnhaus im SOS-Kinderdorf Altmünster. Die diesjährige Spendensumme – über 41.000 Euro – werden für Renovierungsarbeiten verwendet, damit die zwölf Mädchen und Burschen über ein zeitgemäßes Zuhause verfügen.

Nachdem 2014 der Spendenscheck vom steirischen Landesleiter Franz Maierhofer an das SOS-Kinderdorf in Stübing übergeben worden war, konnte man heuer aktiv werden und tatkräftig mithelfen, damit die Kinder und Jugendlichen rasch ihr neues Zuhause beziehen konnten.

Einmal mehr zeigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesdirektion Burgenland ihr großes Herz. Dieses Mal in Form eines über 23.000 Euro schweren Spendenschecks, mit dem das SOS-Kinderdorf in Pinkafeld weitere Verbesserungen für die Kinder und Jugendlichen vor Ort finanzieren kann.

Eröffnung_Kleinhöflein

Der Tischfußballtisch war sofort Mittelpunkt des Geschehens in Kleinhöflein. © Allianz

Zusätzlich übernahm die LD Burgenland im Rahmen der Allianz Flüchtlingshilfe eine Hauspatenschaft am SOS-Kinderdorf Standort in Kleinhöflein für vorerst zwei Jahre. Seit Dezember werden im Burgenland 15 unbetreute, minderjährige Flüchtlingskinder betreut. Neben 14.000 Euro gab es außerdem einen Allianz Tischfußballtisch für die Kinder und Jugendlichen.

Motorikpark in Kärnten eröffnet

Auf Initiative von Erwin Maier (Allianz Agentur Kreiner) wurden Spendengelder gesammelt, damit im kärntnerischen Obervellach ein neuer Motorikpark entstehen konnte, der heuer eröffnet wurde. Dank der großzügigen Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landesdirektion Kärnten und dem Market Management der Allianz sowie von Agenturpartnerinnen und Agenturpartnern wurden insgesamt fast 26.000 Euro lukriert.

42_Lichtblicke_Panoptikum_Laufen für Maximilian

Thomas Schererbauer stellte seine sportliche Herausforderung in den Dienst der guten Sache. © Allianz

Laufen für Maximilian

Thomas Schererbauer aus dem Kunden-Center Schärding hat sich am 5. September beim sogenannten „Sauwaldman“ einer besonderen Herausforderung gestellt, einem Laufbewerb über 120 Kilometer und 1.900 Höhenmeter. Neben der sportlichen Leistung stand dabei der soziale Aspekt im Mittelpunkt. Denn Schererbauer machte aus dem Bewerb gleichzeitig einen Spendenlauf, und zwar für das Herzkind Maximilian aus Münzkirchen. Die dabei gesammelten Kilometerspenden gehen zur Gänze an Maximilian und die Herzkinder Österreich: insgesamt 5.200 Euro.

Geldspende für „Die Gruft“

Anfang des Jahres veranstaltete Erich Tomasek, ein Kollege aus dem Vertrieb, mit einigen Großkunden der Allianz ein Preisschnapsen für „Die Gruft“, die wohl bekannteste Caritas-Einrichtung für obdachlose Menschen. Seit vielen Jahren ist die Allianz Partner und unterstützt mit Textilspenden, Essen und Winterpaketen. Insgesamt wurden 12.000 Euro für die gute Sache gespendet.

Agentur Hopfgartner hilft Familie nach schweren Schicksalsschlägen

Harald Hopfgartner veranstaltet Benefizabend.

Agenturpartner Harald Hopfgartner veranstaltete einen Benefizabend, um Spendengelder zu sammeln und damit einer Familie unter die Arme zu greifen. © Allianz

Harald Hopfgartner von der gleichnamigen Allianz Agentur veranstaltete in Sillian in Osttirol einen Benefizabend. Mehr als 10.000 Euro gingen an eine Familie aus der Region, die einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen musste. Das fünfjährige Kind ist körperlich und geistig schwer beeinträchtigt, die Mutter verstarb vergangenes Jahr. Der Vater muss jetzt alleine dafür Sorge tragen, damit die Familie einigermaßen über die Runden kommt. Weitere 2.000 Euro gingen an diesem Abend an die „Individualpsychologischen Beratungsstellen Osttirol“.

Allianz unterstützt „Rat auf Draht“

Die langjährige Partnerschaft zwischen der Allianz Gruppe in Österreich und dem SOS-Kinderdorf ist seit diesem Sommer um ein Kapitel reicher. Neben einer Vielzahl an regionalen Aktivitäten gab es 2015 ein Projekt, für das sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Österreich gemeinsam in den Dienst der guten Sache gestellt haben. „Rat auf Draht“. Im Mai wurde aufgerufen, Österreichs größte Notruf-Hotline für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen zu unterstützen. Das Ergebnis ist beeindruckend: mehr als 116.000 Euro konnten SOS-Kinderdorf überreicht werden. Mehr dazu hier.

WeihnachtsgrüßeFrohe Weihnachten und alles Gute für 2016!

Zum Abschluss des Jahres möchten wir uns bei all jenen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die sich mit ihrer tatkräftigen Unterstützung für Menschen eingesetzt haben, denen es im Alltag nicht so gut geht. Wir wünschen Ihnen und ihren Familien schöne Weihnachtstage und alles Gute für das kommende Jahr.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.