Karriere Einblicke: IT-Business-Consultant bei der Allianz

Ivayla Mindova - IT Business Consultant

© Allianz


28. Oktober 2014 / geposted in / 0 Kommentare / von Daniela Scheuchenpflug

Was macht eigentlich ein IT-Business-Consultant bei der AMOS, dem IT-Service-Provider der Allianz? Wir haben Ivayla Mindova gefragt, sie arbeitet seit März 2011 für die Divison ABS Core Competence Center in Wien.

Der bisherige Werdegang

Ivayla kommt ursprünglich aus Bulgarien, verbrachte ihre Kindheit und Jugend aber in Österreich. Sie besuchte das Gymnasium in Wien und entschloss sich nach ihrer Matura, das Studium der Wirtschaftsinformatik zu belegen, um einen wirtschaftlichen Background zu bekommen. Nach ihrem Studium an der Universität Münster in Deutschland begann sie für eine IT-Unternehmensberatung in Dortmund zu arbeiten, wo sie als Programmiererin sowie als Business Analystin tätig war. Nach vier Jahren war es für Ivayla an der Zeit, sich neu zu orientieren, und sie entschloss sich, in ihre alte Heimat Wien zurückzukehren. Noch von Deutschland aus suchte sie nach Stellenangeboten in Wien, und durch ein Inserat als IT-Business-Consultant (ehemalig IT-Organisatorin) einer Personalberatung bewarb sie sich schlussendlich bei der Allianz. Nach vier Bewerbungsgesprächen, für die sie immer nach Wien kam, erhielt Ivayla schließlich die Job-Zusage, und somit stand ihrem Umzug nach Wien nichts mehr im Wege.

Versicherung und IT?

Zuerst war Ivayla sehr überrascht, dass die Stelle von einer Versicherung ausgeschrieben war. Die Allianz hätte sie nicht mit IT-Dienstleistungen in Verbindung gebracht. Dazu wurde sie auch vom karriere.reporter befragt. In ihrer Tätigkeit als IT-Organisatorin arbeitet sie intensiv mit dem ABS-Programm, das intern auch unter der Abkürzung „GFB“ (=Geschäftsfallbearbeitung) bekannt ist. ABS (Allianz Business System) wird innerhalb der AMOS laufend gewartet und nach den Anforderungen der entsprechenden Fachabteilungen weiterentwickelt. In ihrem Job fungiert Ivayla als Schnittstelle zwischen Nutzern und Entwicklern von ABS. Ebenso wird sie oft als Beraterin für einzelne Projekte herangezogen, die oft von internationalem Ausmaß sind, da die AMOS Austria auch Kunden wie die Allianz Deutschland, die Allianz Suisse oder die Allianz France betreut. Für Ivayla ist ihr Job das ideale Gesamtpaket, da sie immer wieder mit spannenden Herausforderungen konfrontiert wird und jeden Tag etwas Neues dazu lernt. Am meisten freut es sie, wenn sie das Endprodukt ihrer Arbeit bewundern kann, nachdem ein Projekt erfolgreich umgesetzt wurde.

Ihr persönliches Erfolgsrezept

Wer sich für eine Position bei AMOS Austria interessiert, sollte auf jeden Fall ein ausgeprägtes Grundverständnis für die unterschiedlichen IT-Systeme mitbringen, rät Ivayla. Außerdem sei es sehr wichtig, gerne in einem Team zu arbeiten, kommunikativ zu sein und sich flexibel neuen Gegebenheiten anzupassen. Kombiniert mit viel Motivation und Fleiß kann man seinen ganz individuellen Karriereweg erfolgreich vorantreiben und viele spannende Möglichkeiten wahrnehmen. Die AMOS bietet zahlreiche interessante Entwicklungsmöglichkeiten, nicht nur in Österreich. Ivayla war zum Beispiel aufgrund eines internationalen Projektes ein Jahr lang als Expatriat in Frankreich eingesetzt und konnte dabei ihr Können unter Beweis stellen. Welche Herausforderungen der Job in der AMOS mit sich bringt, erzählen Ivayla und ihre KollegInnen in diesem kurzen Video.

Eins weiß ich: Bei der Allianz werde ich gefördert und gefordert!

Ivayla weiß, was sie will.

Einstieg in die AMOS

Die AMOS Austria baut ihren Mitarbeiterstab in Wien aus und bietet zahlreiche offene Positionen. Möchten auch Sie Ihre Karriere in der Allianz oder AMOS starten? Registrieren Sie sich im Allianz Talent Pool. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.