Fast Track Program: Die Überholspur ins IT-Consulting

© Allianz


10. Januar 2017 / geposted in / 0 Kommentare / von Gast Redakteur

Was verbinden Sie mit einer Versicherung als Arbeitgeber? Ein Freund von mir meinte letztens: „Sicherer Job, seriös, konservativ“. Das Thema, um das es in diesem Blogbeitrag geht, wurde jedoch komplett ausgespart: Digitalisierung, Innovation, Change. Offensichtlich wird die Versicherungsbranche gedanklich nicht sofort mit IT verbunden. Und das ist laut Johannes, der bei in der Abteilung „Organisation & Planung“ als IT-Designer und Consultant arbeitet, auch irgendwie verständlich, denn „von außen weiß man nicht, wie fortschrittlich die Technologie in der Allianz eigentlich ist“. Er arbeitet in verschiedenen Projekten und hat sich so neben umfangreichem Versicherungswissen beispielsweise auch Kenntnisse in der CISL Architektur aneignen können.

Was macht man als IT-Designer?

Mit dem ABS (Allianz Business System) hat die Allianz Österreich eine Software entwickelt, die alle unterschiedlichen Versicherungsprozesse – seien es Verträge oder Schäden – abbilden kann. Das Programm soll im ganzen Allianz Konzern weltweit eingesetzt werden, also steht die Ausrollung der Software in Zukunft in unterschiedlichen Ländern an. Als IT-Designer und IT-Consultant fungiert man dabei als Schnittstelle zwischen Fachabteilungen, die Anforderungen an die Software haben, sowie Entwicklungsteams, die diese Anforderungen umsetzen. Somit ist man an der aktiven Weiterentwicklung und Optimierung der Software und der Geschäftsprozesse beteiligt.

 

Teilnehmer_FastTrack

Johannes, Florian und Katharina – danke für die Einblicke in euren Arbeitsalltag! © Allianz

Was hat das Fast Track Program damit zu tun?

Das Fast Track Program ist die hausinterne Ausbildung zum IT-Consultant. Für das Programm, welches mehrmals im Jahr startet, werden engagierte Personen gesucht, die sich insbesondere durch ihre Kommunikationsstärke und IT-Affinität auszeichnen. Katharina ist eine der Teilnehmerinnen des Fast Track Programs und wurde durch ein Praktikum im Market Management der Allianz auf das Ausbildungsprogramm aufmerksam.

Nun arbeitet sie gemeinsam mit anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Fast Track Programs wie beispielsweise Florian und Johannes an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Software. Der erste Stopp ist ein Aufenthalt im Kundenservice der Allianz, um das ABS selbst als Anwenderin kennenzulernen. Seit Beginn an wírd sie von einer persönlichen Mentorin unterstützt. Diese gibt ihr eine erste Orientierung im neuen Job und besonders fachlich viele gute Ratschläge.

Im Anschluss folgt Training on the Job in Form eines Einsatzes in der Abteilung „Organisation & Planung“ der Allianz oder der AMOS, dem hauseigenen IT-Tochterunternehmen. Auch eine Software- und Prozess-Zertifizierung wird in dem Ausbildungsjahr abgeschlossen. Das gemeinsame Lernen in der Gruppe legt einen Grundstein für den Aufbau von spezifischem Know-how und vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten weltweit.

 

 

Das Fazit?

Das Fast Track Program ermöglicht eine vielseitige Ausbildung zum IT-Designer und IT-Consultant in der Allianz bzw. AMOS. Der Arbeitsalltag ist, neben dem Aufbau von spezifischem Wissen, von der Zusammenarbeit mit erfahrenen Kollegen und Kolleginnen geprägt. Aufenthalte im Allianz Kundenservice sowie das gemeinsame Lernen in jungen und netten Teams vervollständigt das Programm.

Wir freuen uns darauf, Sie im Rahmen von Bewerbungsgesprächen noch genauer über das Programm zu informieren! Und wer weiß – vielleicht können wir Sie bald als neue Kolleginnen und Kollegen von Johannes, Katharina und Florian begrüßen?

 

Nähere Infos zu Jobs in der IT finden Sie auf unserer Karriere-Website.

 

Autorin: Verena König, Recruiting & Employer Branding

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.