Neues Mobilfunkangebot: Allianz SIM

© shutterstock_169585925


9. September 2015 / geposted in / 0 Kommentare / von Josef Glatzl

Der Mobilfunker Ventocom und die Allianz haben ein neues Mobilfunk-Angebot mit einer gratis Geräteversicherung vorgestellt : Allianz SIM. Kunden erhalten eine SIM-Karte ohne dazugehöriges Mobilgerät (SIM only). Damit wird das Label erstmals für ein Nicht-Versicherungsprodukt verwendet, das ist auch in der internationalen Allianz Welt ein Novum.

Die Allianz hat die Kommunikation mit Kunden, Partnern und Anspruchstellern längst digitalisiert. Im Jahr 2000 wurde ein Customer Care Center eingeführt, seither können die meisten Anliegen telefonisch oder per E-Mail erledigt werden. Als erstes Versicherungsunternehmen in Österreich hat die Allianz die E-Polizze eingeführt, Anträge werden elektronisch erfasst, die Unterschrift kann über ein Signaturpad geleistet werden. Und für die Schadenerledigung reicht ein Anruf, Formulare gibt’s nur mehr dort, wo sie rechtlich vorgeschrieben sind. Für alle, die mit der Allianz zu tun haben, bedeutet das nicht nur ein höheres Tempo, sondern vor allem Einfachheit und mehr Bequemlichkeit.

Allianz SIM ist eine logische Fortsetzung dieser Strategie: Kundennähe bedeutet für die Allianz, dort zu sein, wo die Kunden sind. Auf der Allianz SIM-Karte sind daher bereits die wichtigsten Kontakttelefonnummern gespeichert. Zum Beispiel die Nummer des Schaden Schnell Service, die man im Falle des Falles täglich zwischen 7.00 und 18.00 Uhr erreichen kann.

Allianz und ventocom haben ein neues Mobilfunk-Angebot mit gratis Versicherung vorgestellt. © (c) fotodienst/Anna Rauchenberger - Wien, am 07.09.2015 – Allianz

Allianz und ventocom haben ein neues Mobilfunk-Angebot mit gratis Versicherung vorgestellt (im Bild Allianz CEO Wolfram Littich und ventocom-CEO Michael Krammer) © fotodienst/Anna Rauchenberger – Wien, am 07.09.2015 – Allianz

Was ist das Wichtigste im Leben?

Es ist noch gar nicht so lange her, da war das Auto das Statussymbol Nummer eins. Das ist heute nicht mehr so, wie Umfragen zeigen. Etwa um 2012 hat ein anderes Produkt den schicken Wagen abgelöst – das Smartphone. Für viele Menschen ist es im alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken, es ist der wichtigste Gebrauchsgegenstand geworden. Man trägt das Handy immer mit sich, ist rund um die Uhr online, telefoniert, surft im Internet, schickt Messages und Fotos, erkundigt sich auf Geizhals über Preise und kauft bei Amazon Bücher, bei Zalando Schuhe usw.

Österreich: 1,5 SIM-Karten pro Person

In Österreich sind derzeit rund 13,5 Millionen SIM-Karten in Umlauf. Jede Österreicherin bzw. jeder Österreicher besitzt damit – rein statistisch gesehen – mehr als 1,5 SIM-Karten. Der Großteil davon, rund 10 Millionen, werden in Mobiltelefonen verwendet – davon bereits 8 Millionen in Smartphones. Der Rest der SIM-Karten wird für Breitbandanschlüsse in anderen Geräten verwendet, etwa in Tablets, PCs, Laptops, Datensticks, Alarmanlagen, Fernbedienungen etc. (Quelle: RTR-GmbH und Mobile Communications Report 2015).

Hohe Wechselbereitschaft

Pro Jahr werden in Österreich mehr als 2,5 Millionen SIM-Karten neu verteilt, zum Beispiel, weil man den Mobilfunkanbieter wechselt. Gleichzeitig scheint der Markt noch nicht gesättigt zu sein, denn die Neukunden werden immer jünger, aber auch älter. Eine aktuelle Studie von marketagent ergab, dass etwa jeder Dritte sich mit dem Gedanken trägt, innerhalb der nächsten 6 Monate den Mobilfunkbetreiber zu wechseln.

Neues Mobilfunkangebot: Allianz SIM

Das Mobilfunkangebot Allianz SIM bietet etwas Einzigartiges: SIM only-Tarife mit Gratisgeräteversicherung. Zwei Produkte kommen ins Angebot: Bei Allianz SIM phone sind um 14,90 Euro pro Monat 2.000 Gesprächsminuten, 2.000 SMS und 3.000 MB Datenvolumen inkludiert. Für Tablets (9,90 Euro pro Monat) steht mit Allianz SIM tab den Kunden ein Downloadvolumen von 3.000 MB zu einer Datengeschwindigkeit von 21 Mbit/Sekunde zur Verfügung. Genutzt wird das Netz von T-Mobile.

SIM Tarife quer1

Gratis-Versicherung für Smartphones und Tablets

Neu im Markt: Die Versicherung für Smartphones und Tablets gibt es zusätzlich gratis von der Allianz, und zwar für neue wie auch gebrauchte Geräte. Während bei anderen Anbietern der Abschluss in der Regel nur für Geräte bis zu einem Alter von max. 6 Monaten möglich ist, können bei der Allianz auch Geräte bis zu einem Alter von 34 Monaten versichert werden. Im Versicherungsschutz sind Schäden durch Bedienungsfehler, Bruch und Flüssigkeit, Sabotage, Vandalismus und vorsätzliche Beschädigung durch Dritte inkludiert. Die Versicherung gilt bis zu einem Gerätealter von 36 Monaten.

Bei Teilschäden sind – jeweils abzüglich 60 Euro Selbstbehalt – die Reparaturkosten in den ersten 2 Jahren zu 100 Prozent, im 3. Jahr zu 80 Prozent gedeckt, bei Totalschäden gibt es 50 Prozent Entschädigung bis 2 Jahre, danach 40 Prozent.

Moderne Endgeräte haben bei den Nutzerinnen und Nutzern heute einen sehr hohen Stellenwert, Schadenfälle bei Handys und Tablets sind deshalb ein großes Thema. Fast 30 Prozent aller Nutzer haben ihr Smartphone zumindest schon einmal beschädigt. Ein Displayschaden kostet rund 180 Euro, ein Wasserschaden bis zu 700 Euro.

Die Versicherung für Smartphones und Tablets gibt es zusätzlich gratis von der Allianz, auch für gebrauchte Geräte.

Die Versicherung für Smartphones und Tablets gibt es zusätzlich gratis von der Allianz, auch für gebrauchte Geräte. © Fotolia_51150262

Schadenerledigung – einfach, schnell und bequem

Die Digitalstrategie Allianz lautet „einfach, schnell und bequem für die Kunden“. Das gilt auch für die Leistung im Schadenfall der Mobilgeräteversicherung. Die Meldung erfolgt telefonisch via Schaden Schnell Service (05 9009 9009). Das Handy oder Tablet wird abgeholt und persönlich wieder zurückgebracht. Die Reparatur erfolgt innerhalb von max. 7 Werktagen.

Wie kommt man zu Allianz SIM?

Interessierte können Allianz SIM samt gratis Handy- und Tabletversicherung via www.allianz-sim.at beantragen. Es werden zwei Verträge abgeschlossen: Die Mobilfunk-Vertragsbeziehung entsteht zwischen Kunden und der ATK Telekom und Service GmbH, einem Tochterunternehmen der ventocom GmbH. Der Versicherungsvertrag wird parallel dazu bei der Allianz Elementar Versicherungs-AG abgeschlossen – die Allianz Elementar Versicherungs-AG ist nicht Mobilfunkanbieter. Es gibt weder Anmeldegebühr noch Aktivierungskosten, keine jährliche Servicepauschaule, und zusätzlich profitieren Kunden von einer Preisgarantie (keine Indexierung des Mobilfunktarifes).

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.